[Rezension] „Für immer vielleicht“ von Cecelia Ahern.

3-596-16134-7

Grundinformationen:

Autor: Cecelia Ahern
Titel: Für immer vielleicht
Originaltitel: Where Rainbows End. Rosie Dunne. Love Rosie
Reihe: Allgemeine Reihe
Seitenzahl: 445
ISBN: 9783596161348
Preis: 8,99 €
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag
Genre: Liebesroman
Sprache: deutsch
Übersetzer: Christine Strüh
Einband: Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
Erstveröffentlichung: 2004 in Großbritannien

 

Kurzbeschreibung:

Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Alex muss kurz vor dem Abi mit seinen Eltern von Irland nach Amerika ziehen. Rosie will nachkommen und Hotelmanagement studieren, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihre Tochter allein groß, Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo – doch inzwischen ist auch Rosie verheiratet …
In all den Jahren bleiben Alex und Rosie in Kontakt. Nicht nur mit Briefen, auch mit E-Mails, Chatnachrichten, SMS und allem anderen, was man sich heutzutage so schreiben kann. Doch es ist wie verhext: Rosie und Alex sind einfach wie die Königskinder …

Leseprobe:

Hier findet hier eine Leseprobe.

Covergestaltung:

Man sieht ein wunderschönes Cover, der Hintergrund ist blau wie der Heimmel, und im Vordergrund sieht man ein Herz in Wölkchen. Der Titel des Buches ist ebenfalls in weißen Buchstaben gehalten, der Name der Autorin in einem Orangeton.

Meine Meinung:

Ich hab mir das Buch gekauft, weil mich der Titel schon immer gelockt hat. Ausserdem haben immer alle davon erzählt. Dann hab ich mir die Titelbeschreibung auf dem Cover durchgelesen und ich dachte juhu, das musst du auch haben. Ich hab es mir also mitgenommen, und dachte, als ich aufschlug und anfangen wollte zu lesen… ähm, wann fängt denn das richtige Buch an. Es ist alles in Briefen geschrieben. Sehr ungewöhnlich, aber eben an die Neuzeit angepasst. Ich dachte erst, puh, ob du das überhaupt richtig lesen kannst. Aber man kommt erstaunlich gut rein, also ich kam es zumindestens, ausserdem bin ich diese Chatdialoge und Briefe ja eh gewohnt. *g*

Was ich irgendwie witzig finde, ist, dass mein bester Freund damals in der Schule, und auch schon im Kindergarten auch Alex hieß, wie die Hauptperson im Buch. Irgendwie sind beim Nachdenken wieder Gedanken an vergangene Tage hoch gekommen. An schönere Tage, als wie ich sie jetzt lebe. An die Unbeschwertheit, die ich da noch hatte, an eine andere Welt, voller Träume. Da war alles noch so einfach. Und alles was man wollte, konnte man schaffen. Man hat Berge versetzt. Und heute, heute geht gar nichts mehr. Heute hänge ich in tiefen Depressionen fest. Heute hänge ich in einer Vergangenheit fest, die nichts mehr mit diesen Tagen, an die ich da zurück dachte zutun haben. Die Zeit hat sich verändert, massiv sogar. Ich möchte auch gar nicht weiter darüber nachdenken, und doch passiert es. Grad an einem solchen tristen Samstag wie heute. Es macht mich nachdenklich. Und ich wünschte, dass das WE schon lange wieder vorbei wäre. Ich wünschte, ich würde mich irgendwie hier in der Klinik schon mit mehr Menschen angefreundet haben. Irgendwie ist keiner gegen mich, aber auch nicht wirklich für mich. Schuld ist wohl meine abwartende Haltung, und meine Unlust mich mit den Rauchern zusammen in eine Dunstwolke zu setzen…

Mein Fazit:

Ich kann das Buch absolut empfehlen, und lese es immer wieder gern.

Meine Bewertung:

4katzenklein

 

 

 

Zum Autor:

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk mehrfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.
www.cecelia-ahern.de

Quelle: Fischer Verlage

Ahern,Cecelia_00415.jpg.550736

 

 

 

 

 

 

 

Zu kaufen gibt es dieses Buch:

Beim Verlag, oder jedem anderen Buchhändler deiner Wahl.

Altersempfehlung:

Ich denke ab Jugendalter.

Lesezeit:

Mehrere Wochen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
One Response
  1. Irve sagt:

    Schöne Rezi….Ich wünsche dir so viel Kraft, dass es dir endlich mal wieder besser geht!!!

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: