[Rezension] “Warum Menschen töten” von Claudia Brockmann.

warum-menschen-toeten

Grundinformationen:

Autor: Claudia Brockmann
Titel: Warum Menschen töten – Eine Polizeipsychologin ermittelt
Originaltitel:
Reihe: –
Seitenzahl: 208
ISBN: 9783864930171
Preis: 14,99 €
Verlag: Ullstein exta
Genre: Sachbuch
Sprache: deutsch
Übersetzer:
Einband: broschiert
Erscheinungsdatum: 10.06.2013
Erstveröffentlichung: 10.06.2013

Kurzbeschreibung:

Warum tötet ein 16-Jähriger ein Kind? Wie verhindert man, dass Entführer ihr Opfer umbringen? Kann man Serientäter stoppen? Claudia Brockmann liest in der Seele der Verbrecher. Seit 25 Jahren unterstützt die Polizeipsychologin Kriminalkommissare und Sonderkommissionen bei der Suche nach der Wahrheit. In ihrem Buch erzählt sie vom Fall „Dagobert“ und anderen spektakulären und ergreifenden Fällen ihrer Karriere. Ein beklemmender Blick in die Abgründe der menschlichen Psyche.

Leseprobe:

Covergestaltung:

Das Buch hat einen schwarzen Hintergrund, und die Schrift ist rot/weiss gehalten. Man kann dadurch schon erahnen wohin der Inhalt geht, und das Cover ist passend gewählt.

Meine Meinung:

Im vorliegenden Buch werden tatsächliche Verbrechen geschildert, keine Fiktion, daher weiss ich nicht, ob man hier von Spannung reden kann. Die Psychologin erläutert wie die Polizei vorgeht um ein Verbrechen aufzuklären, und wer alles an so einer Aufklärung mitarbeitet. Es war sehr interessant einmal hinter die Kulissen dieser Arbeit blicken zu können. Was mich etwas nachdenklich stimmt, ist die Tatsache, dass man Lügner eigentlich nicht enttarnen kann, dass man nie zu 100% sicher sein kann ob man den richtigen als Täter enttarnt hat. Einen großen Teil nimmt die Geschichte über “Dagobert” ein, und daran sieht man, wie gefährlich die Einsätze teilweise sind. Da wird mir ziemlich anders, denn es kann immer passieren, dass unschuldige Menschen mit in diese Geschichten mit rein gezogen werden können. Für mich bleiben leider noch sehr viele Fragen über dieses Thema offen, und eigentlich hat man von diesem Vorgehen auch schon einmal gehört. Für mich war es nicht soviel Neues, und das Warum wurde auch nicht richtig beantwortet.
Der Inhalt ist recht einfach und kurzweilig geschrieben, und auch in Worten die die Allgemeinheit versteht.

Mein Fazit:

Das Buch ist ein Blick wert, aber es werden nicht alle Fragen beantwortet.

Meine Bewertung:

3katzenklein

Zum Autor:

Claudia Brockmann ist seit 25 Jahren Polizeipsychologin am Hamburger LKA und war in dieser Zeit an der Lösung zahlreicher prominenter Fälle beteiligt. Sie trug maßgeblich zur Ergreifung des geflohenen Heidemörders Thomas Holst bei, koordinierte die Verhöre mit den Reemtsma-Entführern und die Gesprächsführung mit dem Erpresser Dagobert. Claudia Brockmann lebt in Hamburg. Quelle: Thalia

Zu kaufen gibt es dieses Buch:

Altersempfehlung:

  • für Erwachsene

Lesezeit:

  • verteilt über mehrere Wochen abends, der Stoff ist halt doch nicht ganz einfach
  • Dezember/Januar 2014
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>