[Rezension] “Gespalten” von Nils Tauber.

gespalten

Grundinformationen:

Autor: Nils Tauber
Titel: Gespalten – Zwischen Intoleranz und Akzeptanz
Originaltitel:
Reihe: –
Seitenzahl: 149
ISBN: 9783869919874
Preis:
9,95 € (broschierte Ausgabe)
4,99 € (Kindle Version)
Verlag: Monsenstein und Vannerdat
Genre: Sachbuch
Sprache: deutsch
Übersetzer:
Einband: broschiert
Erscheinungsdatum: 25.09.2013
Erstveröffentlichung: 25.09.2013

Kurzbeschreibung:
Wenn ich wüsste, was ich nur tun muss, damit sich ein Mädel wie du in mich verliebt dann würde ich es tun.
Diese verzweifelten Worte richtet Nils Tauber an Marie, die er von Kindesbeinen an liebt. Sie entscheidet sich gegen ihn, wie so viele in seinem jahrelangen Kampf um Liebe und Anerkennung.
1982 kommt Nils mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zur Welt. Mit einem halben Jahr hat er zwei Operationen hinter sich. Die Spalte ist geschlossen, sein Leidensweg beginnt.

Leseprobe:
Findet ihr hier.

 

Covergestaltung:
Das Cover ist in weiß gehalten, man meint fast es wäre eine Eisscholle, die in der Mitte auseinander bricht. “Gespalten” ist in fraktalem Rot gehalten, und “Zwischen Intoleranz und Akzeptanz” ist in schwarzen Buchstaben geschrieben. Beides steht im oberen Drittel, und ist mittig angeordnet. Unten links ist noch ein kleiner Hinweis, dass die Einnahmen des Buches an einen Verein gehen, was ich eine schöne Sache finde.

Meine Meinung:
Da ich im Moment ein wenig durchhänge, bin ich froh, dass dieses Buch in einfacher nachvollziehbarer Form geschrieben wurde. Der Schreibstil ist schon fast plaudernd, als würde man mit einem Freund, oder Bekannten reden.

Nils versucht in seinem Buch, obwohl es eine Biografie ist, und es da ja eher um die Fakten geht, etwas Spannung, bzw. für den Leser interessante Fakten einzubauen.

Jetzt kommt mein ABER. Als ich den Klappentext des Buches las, ging ich zwar davon aus, dass es in dem Buch um gescheiterte Beziehungen in Nils Leben geht, aber in der Hauptsache mit um Marie, was aber nicht so war.

Als zweites dachte ich, dass ein großes Thema seine Behinderung, die Lippen-Kiefer-Gaumenspalte ausmacht. In Ansätzen ist dieses Thema zwar enthalten, aber er redet doch mehr drum herum, und ich finde, dass das Thema sehr kurz kommt. Ich finde das sehr schade, denn mich interessiert es sehr. Er zeigt zwar auf, wie er damit durch sein Leben geht, aber mir persönlich ist das leider zu wenig.

Er zeigt immer wieder auf, dass in seinem Leben Alkohol und Selbstunsicherheit eine große Rolle spielen, aber er geht mir persönlich zu wenig auf die direkten Hintergründe ein. Ich hatte das Gefühl er traut sich noch immer nicht darüber zu reden, was für mich okay ist, aber leider schade für den Leser. Sein persönliches Scheitern in seiner beruflichen Laufbahn hat für mich nicht immer etwas mit seiner Behinderung zutun, eher mit seinen eigenen Verfehlungen.

Die drei Hauptthemen in dem Buch sind Liebe, und wie man dazu kommt, der Alkohol als sein ständiger Begleiter, dem er glücklicher Weise jetzt abgeschworen hat. Da kann man ihm nur wünschen, dass er dieses Vorhaben auch in die Tat umsetzen kann. Ein weiteres Thema ist der Glaube, der ihm scheinbar wieder sehr wichtig geworden ist, obwohl er diesem schon einmal fast abgeschworen hatte. Dazu muss sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Was für mich kaum greifbar ist, sind die Personen die im Laufe seines Lebens mit ihm zutun haben, teilweise springt er so schnell, dass es schwer fällt da mitzukommen.

Die Struktur und der Satzbau des Buches sind teilweise sehr unschön.

Mein Fazit:
Ich habe das Buch gern gelesen, und trotz der Tatsache, dass ich mir etwas anderes unter dieser Lektüre vorgestellt habe, möchte ich das Buch weiter empfehlen, vielleicht für Menschen, die selbst schon schwere Wege in ihrem Leben, und auch in der Liebe erlebt haben.

Meine Bewertung:
Von mir gibt es 2 Katzen.
2katzen

 

 

Zum Autor:
Junger Autor, Künstler, Wanderer, Idealist, Christ – mit LKG-Spalte… (Info © Nils Tauber) Jahrgang 1982.

Zu kaufen gibt es dieses Buch:

Altersempfehlung:
Ich denke ab dem frühen Erwachsenen Alter ist dieses Buch geeignet.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Nils Tauber, und Katja für die Leserunde.

Lesezeit:

  • Eine knappe Woche ungefähr
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
2 Responses
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>