[Lese-Update]: 17.08.2014

Es ist wieder Sonntag Abend, und ich überlege schon den ganzen Tag was ich heute schreibe. Tatsache ist, meine Leseflaute hat sich nur minimal in Gedanken geändert, und zwar in soweit, dass ich mir überlegt habe wie ich da wieder raus komme. So richtig bin ich da nicht weiter gekommen, aber ich hab es jetzt mit einem Genrewechsel versucht, zumindest zwischendurch, und so gab es gestern 2 Neueingänge für mich. Einmal das „Jahrbuch des Verbrechens 2014“ von Gerhard Wisnewski, und zum zweiten gab es einen Krimi. Eigentlich wechsle ich ja sehr gern zwischen den Genres hin und her, eben um Abwechslung zu haben, und ich gehe meistens danach worauf ich dann in dem Moment Lust hab. Die letzten Monate war der Hieper auf Historisches halt sehr groß, aber vielleicht bin ich fürs erste auch erstmal voll davon, oder ich finde das aktuelle Buch einfach nicht mehr gut genug. Ich weiss es ehrlich gesagt nicht, aber es gab bei mir ja schon immer mal wieder Zeiten in denen ich nichts mit mir anfangen konnte, und in den Zeiten war auch lesen nicht meins, genau wie jetzt.

Ich will mich nicht stressen, daher gibt es halt im Moment auch weniger hier zu lesen, aber es wird auch wieder andere Zeiten geben, vielleicht muss ich einfach nur mit mir selbst ins Reine kommen, oder wie man das nennen will. Meine Seele braucht im Moment eben einfach was anderes, und da muss ich wohl durch.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>