[Rezension] „Clio & Jack – Eine Liebe in Venedig“ von Carlotta Mink.

clioundjack

(c) dotbooks

 

 

Grundinformationen:

Autor: Carlotta Mink
Titel: Clio & Jack – Eine Liebe in Venedig
Originaltitel: –
Reihe: –
Seitenzahl: ca. 107
Asin: B00S85IGF0
Preis: 3,99 €
Verlag: dotbooks Verlag, 1. Auflage
Genre: Roman
Sprache: deutsch
Übersetzer: –
Einband: ebook
Erscheinungsdatum: Februar 2015
Erstveröffentlichung: 22. Februar 2011

Kurzbeschreibung:

Perserkatze Clio ist stolz auf ihren Stammbaum. Und die adelige Rassekatze hat auch die Familie gut im Griff – bis ihr eines Tages ein Streuner vor das empfindliche Näschen gesetzt wird. Für Clio ist er einfach nur dreckig und verlaust – die Herzen der Familienmitglieder aber erobert Jack mit seiner Liebenswürdigkeit im Sturm. Doch das macht die verwöhnte Diva nicht mit! Sie fährt die gepflegten Krallen aus und macht den grauen Straßenkater für allerlei Schabernack verantwortlich. Jedoch ohne Erfolg. Und auf einmal muss sich Clio die erschütternde Frage stellen, ob es wirklich stimmt, dass sich neckt, was sich liebt …

Leseprobe:

Klick.

Covergestaltung:

Auf dem Cover sieht man eine weisse Katze, die für mich allerdings wie ein Kater aussieht, und keine Perserkatze ist. 😉

Meine Meinung:

Das vorliegende ebook war für mich ein Geschenk vom „dotbooks Verlag“.  Jeden Donnerstag findet auf der Seite des Verlags auf Facebook der „Goodie Thursday“ statt, und der Programmleiter Herr Sonderhüsken verlost dann ein ebook, meistens hat er „lustige“ Fragen die man ihm beantworten muss, und die die er am besten beantwortet findet, bekommt das ebook. In diesem Fall hatte ich Glück, denn wer wenn nicht ich könnte eine Katzenfrage gut beantworten? Ich hab so gehibbelt und mich riesig gefreut als es dann hieß „gewonnen“.

Aber nun zum Buch selbst. Die Perserdame  Clio ist gleichzeitig unsere Erzählerin und Hauptfigur. Sie führt uns durch die ganze Geschichte, aus ihrer Perspektive. Man kommt super in das Buch rein, es liest sich flüssig und interessant.

Einzelne Charaktere werden uns vorgestellt von Clio, am besten konnte ich mir sie und die jüngste Tochter des Hauses vorstellen, aber auch „Mama“ und die größere Schwester nahmen einen großen Teil der Geschichte ein. Gleich neben Clio ist der Strassenkater Jack, der eher zerrupft in das herrschaftliche Haus kommt, und er macht Clio den Rang ganz schön streitig, ich mag den kleinen grauen Kerl wirklich sehr.

Ob man in diesem Buch von Spannung reden kann, da bin ich mir nicht ganz sicher, aber vielleicht findet das auch jeder für sich selbst heraus. 😉

Mein Fazit:

Ich kann das Buch rund herum empfehlen, denn man kann gar nicht mehr aufhören mit lesen. Jedes Katzenfrauenherz hüpft hier höher und kommt hier auf seine Kosten. Meine kleine Kritik am Cover ist zu vernachlässigen, denn für mich zählt der Inhalt, und der war wunderbar.

Meine Bewertung:

Cover: 4 von 5 Katzen
Klappentext: 5 von 5 Katzen
Inhalt: 5 von 5 Katzen
Erzählstil: 5 von 5 Katzen
Charaktere: 4 von 5 Katzen
Preis/Leistung: 5 von 5 Katzen
Insgesamt: 5 Katzen

5katzenklein_thumb.jpg

 

 

Zum Autor:

Carlotta Mink ist im ländlichen Niedersachsen geboren und aufgewachsen. Mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt sie inzwischen in Frankfurt, wo sie an der Goethe-Universität Literaturwissenschaft studiert hat. Neben ihrer Tätigkeit als Journalistin ist sie passionierte Buchhändlerin.
Die begeisterte Tierfreundin hatte schon immer ein Herz für Schildkröten, Goldfische, Wellensittiche, Katzen und Kater und Hunde. Seit einigen Jahren veröffentlicht sie Romane und Kurzgeschichten – darunter auch den liebenswerten Katzenroman um „Clio und Jack“.

(c) Carlotta Mink privat

(c) Carlotta Mink privat

Zu kaufen gibt es dieses Buch:

Überall wo es ebooks gibt. 😉

Altersempfehlung:

11 – 12 mit Hilfe der Eltern

Lesezeit:

1 Nachmittag

 

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle beim dotbooks Verlag, dem ich dieses wundervolle ebook zu verdanken habe.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: