Archive for the Category »Gedanken. «

Kurze Meldung.

Es tut mir furchtbar leid, bei allen die auf irgendwas warten möchte ich mich entschuldigen. Privat ist bei mir wieder Land unter. Ja wann ist es das mal nicht fragen sich einige bestimmt, aber ich kann es mir nicht aussuchen. Es ist grad alles ziemlich schwer, und mit lesen kann ich mich nicht ablenken, ich kann mich einfach auf nichts konzentrieren. Alle die ich enttäuscht habe kann ich verstehen, aber das Leben lässt sich nicht immer planen.

 

Es tut mir leid.

 

Liebe Grüße Cindy

Neue Wege gehen. – Vorlesen?!

Ich überlege schon seit längerer Zeit, wie ich mir wieder ein bisschen mehr Leben einhauchen könnte. Eine Seite wird wohl in zwei Tagen zeigen, ob es überhaupt eine Hoffnung für mich gibt noch an mich zu glauben, und für ein Lebewesen die Verantwortung zu übernehmen. Keine Angst, ich glaube fest daran, wenn gleich es die meisten Menschen um mich herum nicht tun. Das macht mich traurig und lässt mich schwanken. Aber ich werde dieses kleine Geschöpf hocherhobenen Hauptes in die Arme schließen!

Aber nun zu dem, was ich mir überlegt habe. Da meine Tochter gerade im perfekten Vorlesealter ist, und mir immer so gespannt lauscht, habe ich mir überlegt, wie es wohl wäre, wenn ich in meiner freien Zeit, die ich bedingt durch meine Berentung habe, mich als Vorleserin anbiete. Was ich mir natürlich besonders gut vorstellen könnte, wäre Vorlesen bei Kindern im Kindergartenalter, ich hätte aber auch nichts gegen größere Kinder, nur weiss ich da noch nicht so genau ob es da dann auch Bedarf gibt. Außerdem könnte ich mir vorstellen älteren Leuten die allein sind vorzulesen, das hab ich in einem Praktikum als Schülerin sogar schon einmal gemacht, allerdings ist das gefühlte Lichtjahre her.

Was steht in der nächsten Zeit also an?

Kindergärten, Altenheime, oder Bibliotheken in der Umgebung anschreiben, um rauszufinden ob Bedarf besteht.

Gestern hatte ich schon mal im Internet geschaut, und es gibt sogar über die „Stifung Lesen“ ein Vorlese-Netzwerk, allerdings scheint es da nicht viel in meiner Umgebung zu geben, weshalb ich da erstmal schauen müsste, ob ich darüber weiter komme, bisher sieht es nicht danach aus.

Dann heißt es nun also Schüchternheit beseite schieben, und Ärmel hoch, und los geht’s…

Ist es das was ich will?

Auf Grund der letzten Wochen, die sich mehr mit meinem Umzug und meinem Privatleben gefüllt haben, bin ich irgendwann aus den Ironbuchbloggern rausgeflogen. Dann war das Treffen auf der Buchmesse. Ich hab meine Schulden gezahlt, und gleich noch mehr, um wieder drin zu sein. Das ist jetzt alles ja auch schon wieder eine Weile her, und zwischendurch hatte ich den Bloglink verändert, weshalb der natürlich auch geändert werden müsste auf der Ironbuchbloggerseite. Gebeten habe ich darum schon einige Male, aber passiert ist nichts, und das macht mich echt traurig, weil ich dadurch nicht mehr in der Link-Statistik erscheine, ergo meine Besucher sinken.

Und da bin ich auch schon direkt bei meinem nächsten Problem, was ein echtes Problem zu sein scheint. Meine Besucherzahlen. Sie sind für alles was ich gern machen würde zu niedrig, und nun streikt auch noch dieses blöde Plugin, welches vorher prima meine Besucher gezählt hat. Ergo ich hab absolut gar keine Übersicht, und das wirft mich noch weiter zurück.

Ich würde zu gern auch mal bei einer Blogtour teilnehmen, was meine Besucher natürlich logischer Weise nach oben bringen würde, aber ich darf nicht, weil ich zu wenig Besucher habe, und so ja nicht genug das sehen würden, usw. usw., das ist ein Fass ohne Boden, nur alleine komme ich nicht hoch, helfen tut aber auch keiner. Das lässt mich so langsam verzweifeln und angepisst werden, weil ich mir echt immer Mühe gegeben habe mit den Rezensionen. Ab und an kommt mal einer und meldet sich bei mir, und dann bekomme ich darüber auch mal ein Rezensionsexemplar, aber ich möchte nicht mehr eins an das andere reihen und unter Druck lesen, ich möchte die Bücher genießen, auch wenn ich dafür eine Rezension schreibe, aber ich frage mich, wie soll das möglich sein wenn sich immer nur die gleichen Leute drum reißen!?

Ich habe eine Zusage von Hilfe, wo ich abwarten muss was sich daraus ergibt. Ich hätte auch eine Idee was ich noch machen könnte, aber ich weiss nicht, ob das nicht nur abgeschaut aussieht. Ich bin so hin und her gerissen. *seufz* Voll die Krise in der ich stecke, dabei waren Bücher immer mein Aufbaubalsam. 🙁