Archive for the Category »Sabine Bürger. «

[Lese-Update] 29.03.2015

Wieder eine Woche ist vergangen, und damit möchte ich erneut ein Fazit der Woche ziehen.

Gelesen habe ich diese Woche, für mich relativ kontinuierlich und „viel“. Man glaubt es kaum, aber bis Donnerstag hat mich mein Kopf sogar weitest gehend in Ruhe gelassen, und so konnte ich schon am Montag „Die Lauscherin im Beichtstuhl“ beenden, allerdings flutschte dieses Buch auch wirklich mehr als schnell dahin. Für mich ehrlich gesagt zu schnell. Ich bin ja dafür das Frau Schacht demnächst dickere Katzenbücher schreibt. *gg*

Jetzt bin ich bei „Die Frauen der Rosenvilla“ von Teresa Simon, darauf hab ich mich ja schon eine ganze Weile gefreut. Auch das Buch hab ich über das „Bloggerportal“ bekommen. Was ich bisher sagen kann, bin ich total begeistert, und es passt genau in meine Lesevorlieben rein. 😉 Ich liebe verworrene Familiengeschichten, und das hier ist eine besonders verworrene Geschichte. Ich liebe Schokolade. Yummi. Ich liebe Bücher/Buchhandlungen. Ich liebe Liebesgeschichten. All das erfüllt das Buch bisher, und ich bin schon ganz gespannt wie es weiter geht.

Später werde ich dann endlich mein Tablet aufladen, denn ich möchte endlich das zweite Buch von Sabine weiter lesen. Aber die letzten Tage war das grad nicht dran. Manchmal hab ich einfach so Phasen, da muss ich etwas ganz Bestimmtes lesen. Kennt ihr das auch?

[Leseupdate] 21.02.2015

So richtig viel zu sagen gibt es gerade nicht. Wie ihr schon festgestellt habt, hab ich mit Freude zwischendurch meinen gewonnenen Katzenroman mal schnell eingeschoben, der mir in meiner doch ziemlich verfahrenen Situation ein wenig Freude geschenkt hat. Das tat mir richtig gut. 😉

Im Moment lese ich grad „Hexenkinder 2 – Unter Piraten“ von Sabine Bürger. Den ersten Teil hatte ich damals in der ersten Leserunde mitgelesen, und den fand ich wirklich klasse. Im Moment bin ich nur mal wieder etwas sehr langsam mit lesen, weil ich ziemlich oft gestört werde. Das lässt sich grad nicht ändern, ob ich will oder nicht.

Außerdem lese ich mein erstes Buch von Juliane Käppler, die aus meiner eigentlichen Heimat in Thüringen stammt. Das find ich schon etwas lustig, hatte ich auch noch nie bisher. Bisher gefällt mir das Buch richtig klasse. Vor allem der Hasenfreund der Ermittlerin hat es mir angetan. Ich mag es wenn unkonventionelle kleine Helfer auftauchen. Die geben einem Buch einen Gewissen Charme, denn warum sollen immer nur die großen starken schlau sein? Auch dieses Buch ist eine Leserunde auf Lovelybooks. 🙂

Ich bin nach wie vor im Klinikum, und ich weiss auch noch nicht wann ich entlassen werde, mein Ziel ist aber auf jeden Fall bei der LBM dieses Jahr zu sein! Ich hoffe so sehr das ich das schaffe, auch wenn ich mir da alles andere als sicher bin im Moment. 🙁 Drückt mir einfach alle die Däumchen.