Archive for the Category »Historischer Roman. «

[Rezension] „Die Lauscherin im Beichtstuhl“ von Andrea Schacht.

© blanvalet

© blanvalet

Grundinformationen:

Autor: Andrea Schacht
Titel: Die Lauscherin im Beichtstuhl – Eine Klosterkatze ermittelt
Reihe: Blanvalet Taschenbücher
Seitenzahl: 480
ISBN: 9783442362639
Preis: 8,99 €
Verlag: blanvalet
Genre: Historischer Katzenkrimi
Sprache: deutsch
Einband: Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 20.03.2006

more »

[Lese-Update] 22.03.2015

Hupsasa, es ist ja schon wieder Sonntag, und Sonntag heißt (im Normalfall) ein Lese-Update. Da ich ja jetzt wieder zu Hause bin, wenn gleich es mir auch nicht wirklich gut geht, möchte ich jetzt trotzdem versuchen wenigstens diesen Eintrag wieder regelmässig zu machen, so sehe ich später auch noch wann ich welches Buch in der Hand hatte, und das finde ich persönlich ganz interessant.

Ich hatte mich ja schon so gefreut, dass die Buchmesse meine Erkältung nicht schlimmer gemacht hatte, aber spätestens gegen Mittwoch lag ich wieder richtig flach. Jetzt geht es zwar wieder bergauf, aber sobald ich raus gehe, und das wollten wir morgen eigentlich, kann ich damit rechnen das wieder irgendwas kommt. Ich hoffe dem ist nicht so, denn das schränkt mich doch auch ziemlich im Lesen ein.

Diese Woche hatte ich lediglich „Die Lauscherin im Beichtstuhl“ von Andrea Schacht in den Händen, und die Seiten fliegen so schnell vorbei, dass ich genau weiss, dass ich sehr sehr traurig sein werde wenn das Buch zu Ende ist. Das Buch hatte ich mir im neuen Bloggerportal von randomhouse extra geordert, und ihr könnt euch sicher vorstellen wie wundervoll das für meine Katzenliebe ist. Genau deswegen habe ich mir jetzt auch eine extra Kategorie für die liebsten Tierchen auf dieser Erde angelegt, denn das haben sie schon lange verdient. ♥ Werde andere Bücher die mit Katzen zutun haben auch noch da rein packen, damit auch jeder gleich alle auf einen Blick finden kann. Ich verrate über das Buch jetzt aber nichts weiter, das werde ich dann in einer extra Rezension noch ausführlich machen, aber empfehlen kann ich es jetzt schon absolut ohne Bedenken. ♥ Katzenherzen werden hier vollauf glücklich gemacht. ♥

Als zweites habe ich die erste Hörbuch-CD von „Fifty Shades of Grey“ von E.L. James gehört, und bisher muss ich sagen, kann ich keine extrem großen Unterschiede zum Film entdecken!? Hör ich was anderes als der Rest? Oder kommen die großen Unterschiede erst später? Ich habe die Hörbücher auch vom Bloggerportal, und freue mich, dass ich sie jetzt endlich auch selbst hören kann, um endlich mal zu verstehen weshalb sich die ganze Welt hier streitet. 😀 Ich war wie gesagt auch schon im Film, und ich werde auch den zweiten schauen. 😉

Soviel zur letzten Woche. Über das Bloggerportal und die Leipziger Buchmesse werde ich noch separat etwas schreiben, mal schauen, vielleicht schaffe ich es schon kommende Woche, ich habe es auf jeden Fall auf dem Schirm, nur brauche ich wie erwähnt etwas länger. Aber es wird kommen!

[Lese-Update]: 08.12.2014.

Mal wieder viel zu lang gab es nichts von mir hier zu hören, deshalb will ich euch auf den neusten Stand bringen. Mein Körper und meine Psyche schmeißen mich leider immer wieder aus der Bahn, aber ich meld mich immer wieder. Verschwunden bin ich nicht, nur etwas verkrochen und in mich gekehrt. Manchmal geht es nicht anders. Aber gut davon, jetzt möchte ich euch auf den neusten Stand bringen.

Die große Leseflaute ist scheinbar endlich überstanden, mir macht es wieder mehr Spaß, und ich freu mich auf die aktuellen Bücher, die auf mich warten. Die ersten beiden Bücher der „Jahrhundertsaga“ von Ken Follett habe ich gelesen, und sie waren richtig gut. Jetzt bin ich beim letzten Teil „Kinder der Freiheit“ angelangt, und ich bin jetzt schon traurig, dass es danach leider vorbei ist. Mittlerweile macht es mir auch überhaupt nichts mehr aus das die Bücher noch ca. 300 Seiten mehr haben. Es flutscht recht gut, und es lässt sich super gut lesen. Es gibt immer noch ein paar Sachen die es für mich nicht ganz rund machen, aber trotzdem ist es so gut, dass ich unbedingt direkt weiter lesen wollte. Den letzten Teil aber aus Geldgründen als Ebook und nicht als richtiges Buch, weil mir 30€ einfach grad fehlen, und sonst kaufe ich davon knapp 3 Bücher. Im Moment sind wir einfach sehr sehr knapp bei Kasse. Aber das nur nebenbei.

Außerdem lese ich gerade den nächsten „Kommissar-Zorn“-Krimi, bin aber noch recht am Anfang, aber ich mag ihn jetzt schon.

Dann bin ich gerade dabei die zwei Bücher der sehr liebenswerten Autorinnen aus Österreich, die unter dem Pseudonym „Rose Snow“ schreiben, zu lesen, und bisher gefällt mir das erste richtig gut. Gleich zur Veröffentlichung hatte ich schon das zweite Buch im Briefkasten, worüber ich mich mehr als gefreut habe.

Das nächste Update gibt es dann (hoffentlich) wie gewohnt am nächsten Sonntag, aber schauen wir mal…

[Lese-Update]: 26.10.2014

Und schon wieder ist Sonntag, was soviel heißt, wie mein Leseupdate ist schon wieder dran. 😉

Nach wie vor lese ich das Buch von Ken Follett „Sturz der Titanen“. Mir gefällt es bisher sehr gut, wenn gleich die ganzen Erzählstränge bis dato ein wenig wirr für mich sind. Das mag aber auch daran liegen, dass ich erst knapp über 200 Seiten gelesen habe. Über 800 Seiten habe ich noch vor mir, und der erste Strang führt schon in die Richtung eines anderen, was einen ersten Aha-Effekt mit sich zog. 😉

Ich hab vorher ja noch nie etwas von Ken Follett gelesen, habe nur immer gehört wie toll der Mann doch schreibt, und nun wollte ich mich selbst einmal davon einnehmen lassen, und schauen wie es mir gefällt. Ich muss sagen, manches hätte bisher durchaus kürzer beschrieben werden können, aber vielleicht fällt das am Ende ja nicht mehr so ins Gewicht, und ich lasse mich einfach weiter überraschen wie es weiter geht.

Durch den Umzug komme ich natürlich nach wie vor nicht so zum Lesen wie ich es gerne wollen würde, aber ich nutze jede erdenkliche Zeit, vor allem eben nachts zum Lesen. Die ersten zwei Bücherregale stehen, weitere müssen noch hinzukommen, allerdings muss es sich im Moment da erstmal um irgendwelche günstigen Exemplare handeln. Mein Traum wäre wenn mein Büro zu einer kleinen eigenen Bibliothek wird, aber in wie weit das klappt?! ich weiss es nicht, und ich lasse mich überraschen. Im Moment ist zwischen Stefan und mir alles so unsicher, daher lebe ich von einem Tag zum Anderen, und nehme alles wie es kommt.

Ich wünsche allen Lesern eine schöne Lesewoche!

[Lese-Update]: 24.08.2014

Ihr werdet es kaum glauben, aber ich habe bis auf ca. 80 Seiten von meinem aktuellen Buch endlich fast alles gelesen. Eigentlich mochte ich den Inhalt, aber das Buch zog sich fürchterlich wie Kaugummi. Hab hier so viele schöne andere Bücher liegen auf die ich mich bereits freue, ich hoffe, dass es an dem Buch lag, und nicht an mir und meiner Leselust, dass es so langsam voran ging. Ich werde auf jeden Fall dann erstmal ein kürzeres Buch wählen, und Sarah Lark eine kleine Pause gönnen, in der Hoffnung, dass es danach wieder besser wird. Es kann ja auch einfach an „Der Eid der Kreuzritterin“ gelegen haben, zumindest kommt es mir so vor. In Gedanken hatte ich das gleiche Bild wie damals bei „Herr der Ringe 2“. Ist kein Witz, da bin ich im Kino eingenickt, so sehr hat mich der Film und das Gekämpfe gelangweilt. 😀 Peinlich, aber was soll ich machen? Ich brauch Handlung, es muss was passieren, die Spannung muss vorhanden sein. Wenn aber immer und immer wieder das „Gleiche“ passiert, und dann auch noch so stumpfsinnig, dann spricht mich das nicht an. Ich bin eben ein echtes Mädchen was das betrifft. Somit verspreche ich, schon in den nächsten Tagen wird es eine ganze Rezension geben, und dann rollt es hoffentlich wieder besser. ♥

Überraschung.

Gestern kam Post mit der ich gar nicht gerechnet hatte. Ein Umschlag von Bastei Lübbe? Sollte es wirklich das letzte gelesene Buch aus der Lesejury sein? Ich hab also geschwind den Umschlag geöffnet, und was lachte mich da an? Jahaaaaaaa, das Buch von Sarah Lark, „Die Insel der roten Mangroven“.  Außerdem lag im Buch noch eine Überraschung, eine Autogrammkarte von Sarah Lark unterschrieben. 🙂 Darüber habe ich mich natürlich riesig gefreut.

Ich hatte ja ehrlich gesagt damit gerechnet, dass ich das Buch überhaupt nicht bekomme, da am Anfang das Theater mit dem gestohlenen Manuskript war, und so hat sich das alles verzögert, und ich war nicht rechtzeitig zum Reziabgabetermin fertig, aber um so mehr hab ich mich gefreut als mich das Buch gestern aus dem Umschlag anlächelte. 🙂